Bewegung

Der Bolonka ist kein Hochleistungssportler. Damit er gesund bleibt, braucht er aber genügend Bewegung. Er geniesst lange Streifzüge durch Feld und Wald und ist ein guter Begleiter beim Wandern. Beim Radfahren sollte er im Korb oder Anhänger untergebracht werden, da seine Beine zum mitlaufen zu kurz sind.

Deinen Welpen solltest du langsam an immer mehr Bewegung gewöhnen. Zu Beginn braucht er noch keine Spaziergänge, sondern viel Zeit und Raum, um geruhsam das Leben zu entdecken. Runde Lauf- und Gehbewegungen sind bedeutend weniger schädlich als abrupte Richtungswechsel und Stop-and-Go Bewegungen, die vor allem im wilden Spiel vorkommen. Hier gilt, Bewegung  ja, aber mit Augenmass und gesundem Menschenverstand. Es ist wie bei den Kindern: ohne Bewegung werden sie körperlich und geistig krank – aber: Leistungssport in jungen Jahren macht den Körper kaputt!